Spaßbad

  Seilbahnstation in London  

Masterstudiengang Architektur Entwurf M1

Aachen verfügt über ergiebige Thermalquellen, ist staatlich anerkanntes Heilbad und blickt auf eine lange Geschichte des Kurbetriebs zurück- damit beschäftigen wir uns in diesem Semester ganz ausdrücklich nicht! Stattdessen planen wir ein Spaßbad nach allen Regeln der Kunst: Aktivitätsbecken, Strömungskanal, diverse Außenbecken und natürlich Rutschen. Ein Spaßbad lässt sich als Maschine begreifen, welche viele Funktionen in sich vereint. Diese Funktionen wollen aufeinander abgestimmt und organisiert werden: möglichst kompakt, geometrisch geordnet, nach Funktionen getrennt oder absichtlich chaotisch. Das Gehäuse dieser umtriebigen Maschine wiederum kann direkt vom Inneren abgeleitet werden oder es folgt einer eigenen Logik. Fertigteil- und Systembau sind hier genauso denkbar wie eine eng anliegende, individuell geformte Haut. Alles Mögliche ist denkbar- Hauptsache, es macht Spaß!

Informationen